Die spinnen die Römer ...: "Moodle spricht Latein"

Ok.Ok. Hier im Rheinland ist Karneval… Nein, das hat keine negative Auswirkungen auf meinen Realitätssinn. Es ist wahr. Andrew Gollan, Santa Monica High School arbeitet an einer lateinischen Sprachversion für Moodle. Eigenen Aussagen zu Folge ist er wohl schon zu 50 % fertig. http://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=74475

Moodlemoot-Konferenz im März in Heidelberg: Jetzt anmelden

Link: http://moodlemoot.moodle.de/course/view.php?id=5

Vom 12.-13. März 2008 findet in Heidelberg die Moodlemoot 2008 statt. Die deutsche Anwenderkonferenz wird von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, MoodleSchule e.V. und der DIALOGE Beratungsgesellschaft veranstaltet. Schirmherr ist das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg.

Über 90 Einzelvorträge und Workshop versprechen ein spannendes Programm für Schulen, Hochschulen und Unternehmen.

Erstmals wird der Begründer und Kopf hinter Moodle Martin Dougiamas auf einer deutschsprachigen Moodle-Konferenz auftreten.

Alle Informationen unter http://moodlemoot.de

"Nur keine Angst vor der Perfektion. ...

… Sie werden sie nie erreichen.”
Salvadore Dalí

Was macht einfach ein gutes E-Learning Angebot aus? Es muss perfekt sein.

Was ist perfekt? Nun, es muss modern, bewegt, bunt sein.

Wirklich? Nein!

Ein gutes E-Learning Angebot muss praktischen Nutzen stiften und am Alltag der Menschen anknüpfen. Es beantwortet Fragen, die tatsächlich bestehen und löst reale Probleme.

Wie? Das können sie doch gar nicht so genau wissen… welche Probleme, Fragen es so gibt.
Nun dann müssen Sie es in Erfahrung bringen.. oder besser noch Sie integrieren einen echten Dialog ins E-Learning.

Wie (2)? Durch Kommunikation und Interaktion.

Womit? Mit einer Plattform, die es einfach macht Dinge im Fluss zu halten und Anpassungen vorzunehmen, wenn sie nötig werden.

Welche? Wir hätten da eine Antwort. Aber das haben Sie sich sicher schon gedacht.

Versuchte Spam-Angriffe auf Moodle-Systeme und was man tun kann

Service: Versuchte Spam-Angriffe auf Moodle-Systeme

Ausführliche Beschreibung wie man erkennt, ob man betroffen ist und was man dann tun kann oder wie man sich wirkungsvoll schützt.

Wie groß ist eigentlich ein Sprachpaket?

Ein Moodle-Sprachpaket der Version 1.9 enthält fast 9.000 Menutexte und fast 450 Hilfedateien.

Mit der Version 1.9 sind ca. 350 neue Menutexte und 40 neue Hilfedateien hinzugekommen.

Die gesamte Übersetzung von Moodle erfolgt auf freiwilliger Basis. Die deutsche Version wird zur Zweit im wesentlichen von Ralf Hilgenstock, Ralf Krause und Gisela Hillenbrand gepflegt.

Im Herbst 2007 wurde das gesamte Sprachpaket von A-Z durchgesehen und korrigiert. Sicher gibt es noch viele Punkte, die man verbessern kann. Wenn Ihnen Punkte auffallen, die nicht gut verständlich übersetzt sind, bitten wir Sie um Rückmeldung entweder hier oder in den dt. Foren.

Besonderheit im Sprachpaket de_du

Moodle umfasst zwei deutschsprachige Sprachpakete:

  • de_utf8 enthält den gesamten deutschen Sprachschatz für Moodle. Anwender werden ge’sie’zt.
  • de_du_utf8 enthält nur die Sprachteile mit Anrede und wendet dort die Du-Ansprache an.

Wenn man nur das de_du-Paket installiert fehlen viele deutsche Sprachelemente und werden durch englische ersetzt. Wenn man jedoch das de_utf8 Paket zusätzlich installiert stehen auch unter de_du_utf8 alle deutschen Sprachelemente zur Verfügung.

Wie funktioniert das? Bei ‘de_du’ ist definiert, das fehlende Elemente zuerst in ‘de’ gesucht werden und dann in der englischen Version.
Warum machen wir das? Es erspart uns zwei dt. Übersetzungen zu pflegen.

Fehler im Moodle-Testmodul

Seit der Version 1.8 hat sich ein kaum bemerkter Fehler im Moodle-Testmodul eingeschlichen. 

Es gibt als Option die Möglichkeit, einen Test im 'sicheren Fenster' auszuführen. Der Test wird dann im Vollbildmodus ausgeführt und der Wechsel zwischen mehreren Bildschirmen durch CTRL+Tab-Taste ist deaktiviert.

So war es zumindest in früheren Versionen.

Seit 1.8 ist diese Funktion jedoch nicht mehr wirksam. die Ursache ist noch unklar. Vorerst hilft nur auf die Funktion zu verzichten, da sie wirkungslos ist.

Wir haben den Entwickler des Testmoduls gebeten die Funktion per default zu deaktivieren.


Powered by ScribeFire.

Moodle 1.9 geht in die Beta-Phase

In den nächsten Tagen wird die Beta-Version von Moodle 1.9 veröffentlicht. Sie ist eine Entwicklerversion, die es intensiv zu testen gilt. Wir arbeiten seit einigen Monaten mit den Vorläuferversionen. Die wichtigsten Änderungen, die uns aufgefallen sind:

  • Neues Bewertungsystem. Das alte gradebook wurde völlig neu programmiert.
  • Ein neues Theme (Oberfläche) mit runden ‘Ecken’.
  • Die Breite der äußeren Spalten kann individuell festgelegt werden.
  • Im persönlichen Profil können Interessen definiert werden. Andere Nutzer mit gleichen Interessen können darüber gefunden werden.

Es wird in der Beta-Phase besonders wichtig sein, die Funktionen des gradebooks zu prüfen.
Die Veröffentlichung der fertigen Version ist im September zu erwarten.

Nach unserer Erfahrung sollte man bei neuen Hauptversionen etwas Zeit verstreichen lassen bevor man sie in bestehenden Systemen produktiv einsetzt.

Planungen für Version 2.0

Die folgenden Punkte sind sehr konkret für die Version 2.0 geplant. Ein Veröffentlichungstermin ist mit Mitte 2008 angegeben.

* Moodle 2.0 will require PHP 5.2 as a minimum, allowing us to clean up the code in some areas. For more info see: gophp5.org
* Development: Portfolio API - Enovation.ie

Interface Moodle activities and repositories to help produce portfolios for internal assessment AND external publication. The first Portfolio plugin implemented will be Mahara.

* Conditional activities - Moodle.com

Allowing dependencies and forced paths through the content

* Community hub interfaces - Moodle.com and others

Makes it easy for users to find and navigate other systems and external Moodle repositories, leveraging the Moodle Network in various ways.

* Repository API - Open University, Moodle.com, Humboldt and Warp Networks

Abstract all file operations to an API that allows plugins for different external repositories

* Old DB install/upgrade system removed

The deprecated system for installing or upgrading database entries used in Moodle 1.7 will be completely removed, while supporting only the new XML based database scheme introduced in 1.7

* New groups - Open University

Site-wide groups, reusable groups, and assigning activities to groups are the major improvements being developed

Neu in Moodle 1.8

Headline features

* Accessibility - Moodle.com

The Moodle interface is now compliant with XHTML Strict 1.0 and major accessibility standards.

* Moodle Network - Catalyst, Richard Wyles

We can now set up peer Moodle installations allowing users to roam from one site to another, using comprehensive SSO and transparent remote enrolments. Administrators at the originating Moodle install can see logs of remote activity. You can also run your Moodle in “Hub” mode where any Moodle install can connect and users roam across.

* Web Services API - Catalyst, Richard Wyles

The Moodle Network code includes an XML-RPC call dispatcher that can expose the WHOLE Moodle API to trusted hosts. We will building on this in further versions but you can start using it now if you need to.

* Moodle forms library - Moodle.com

Majority of forms now use a single API for defining forms consistently and collecting data safely without using any HTML at all.

* Multi Authentication - Iñaki Arenaza / Catalyst / Moodle.com

It is now easier to configure multiple sources of authentication at once. WARNING: the format for authentication plugins has changed, so custom plugins may be broken, however it’s very easy to convert old code to the new format. More details can be found in /auth/README.txt.

* Customisable User Profiles - Pukunui Technology

Allow new arbitrary fields to be added to the user profile, with more control over what fields appear on what signup and profile editing screens.

* Groups refactor - OU / Moodle.com

Groups code has been reorganised to make it more flexible for the future (see 1.9).

* Roles improvements - Moodle.com

In addition to many Roles fixes and refinements, Moodle 1.8 has separated the SYSTEM context from the SITE context (which makes it more like 1.6 used to work). The SITE context is the “front page course” and its activities. This should make it easier for admins to set up permissions. Login as and switching of roles was rewritten. Administrators can view recommended permission settings of legacy roles and may reset legacy roles to defaults.

* Support for ODS export - Moodle.com

Open Document Format should solve majority of current problems with exports into proprietary Excel format. You may need to install special import plugin if you are using MS Office.